Antrag zur Erteilung
einer Abfallerzeugernummer
im Rahmen eines Betriebes
Landratsamt Bautzen
Abfallamt
Macherstraße 55
01917 Kamenz
Für den u. g. Standort wird eine Abfallerzeugernummmer beantragt
1. Angaben zum Betrieb (=Abfallerzeuger)
Branche
Firmenbezeichnung
Geschäftsinhaber/Geschäftsführer
Ansprechpartner
Teil einer Unternehmensgruppe/eines Konzerns:
ja
nein
Unternehmensgruppe/Konzern
Zugunsten der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen.
Die Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.
Absender
Name
Straße
PLZ/Ort
Ort
Ortsteil
Haus-Nr.
Vorname
Name
PLZ
Straße
Fax
E-Mail
Telefon (freiwillige Angabe)
Vorname
Name
Firma
Ort
Ortsteil
Haus-Nr.
PLZ
Straße
Seite 1 von 2
© Landratsamt Bautzen 05/2020
Bezeichnung aller am Standort anfallenden Abfälle
Abfallschlüssel-Nr.*
Menge im Jahr
* (6-stellig, gemäß Verordnung über das Europäische Abfallverzeichnis (AVV)), für weitere gesondertes Blatt beifügen
2. Abfallanfall am Standort
geschätzte Gesamtmenge der
 Abfälle in Tonnen:

3. Angaben zum Bevollmächtigten/Beauftragten (falls vorhanden)
Firma
Name
Geschäftsinhaber
Name
Vorname
Ansprechpartner
Name
Vorname
Telefon
Telefax
E-Mail
Anschrift
Seite 2 von 2
Ort
Ortsteil
Haus-Nr.
PLZ
Straße
Ort, Datum
Unterschrift, Firmenstempel
Dem Antrag ist der aktuelle Auszug aus dem Handelsregister beizufügen. Soweit Firmen nicht im Handelsregister eingetragen sind (z. B. bei Minderkaufleuten) ist die Kopie der Gewerbeanmeldung ausreichend.

Die Vergabe der Abfallerzeugernummer gemäß § 28 Nachweisverordnung ist gebührenpflichtig.
Für die Übersendung per Fax wählen Sie bitte:

03591 - 5250 - 70001

Eine E-Mail schreiben Sie bitte an:
Kontaktdaten
© Landratsamt Bautzen 05/2020
Die Informationen der Abfallwirtschaft nach der Datenschutzgrundverordnung habe ich gelesen.
zur Beantragung einer Abfallerzeugernummer
Merkblatt
Allgemein gilt bei der Vergabe von Erzeugernummern Folgendes:
Merkblatt Seite 1 von 2
© Landratsamt Bautzen 05/2020
Das Landratsamt Bautzen als untere Abfallbehörde ist als Erzeugerbehörde für die Abfallstellen (z. B. Baustellen oder Betriebsstätten) im Gebiet des Landkreises Bautzen zuständig. Für die Zuteilung einer Erzeugernummer werden Gebühren erhoben. Eventuelle Fragen zur Erteilung werden Ihnen unter den Telefonnummern

03591-5251-70113 oder 03591-5251-70122 beantwortet. E-Mail-Anfragen senden

Sie bitte an boden-abfallrecht@lra-bautzen.de .

1. Wer ist Abfallerzeuger?
Im Sinne von § 3 Abs. 1 und 2 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) ist derjenige Abfallerzeuger, der Stoffe oder Gegenstände aus seinem Entledigungswillen heraus zu Abfällen erklärt. Auf einer Baustelle ist daher derjenige Erzeuger, der Eigentümer der Bausubstanz ist. Das durchführende Unternehmen kann nur beauftragter Dritter gemäß § 22 KrWG sein, die Erzeugerpflichten verbleiben bei dem Bauherren.
2. Wer benötigt eine Erzeugernummer?
Eine Erzeugernummer wird benötigt, sofern der Abfallerzeuger nachweispflichtig im Sinne des Kreislaufwirtschafts-
gesetzes (KrWG) i. V. m. der Nachweisverordnung (NachwV) ist. Dies ist grundsätzlich der Fall, wenn gefährliche Abfälle anfallen und diese entsorgt werden sollen.
Ausnahmen:

a. Kleinmengenerzeuger

Erzeuger bei denen an allen Standorten jährlich in Summe nicht mehr als 2 Tonnen gefährliche Abfälle anfallen, sind gemäß § 2 Abs. 2 NachwV von der Nachweispflicht ausgenommen.

b. private Haushaltungen

Private Haushaltungen sind gemäß § 1 Abs. 3 NachwV i. V. m. § 49 Abs. 6 und § 50 Abs. 4 KrWG nicht nachweispflichtig. Zu beachten ist allerdings, dass sollte die Menge an gefährlichen Abfall die üblicherweise in einem privaten Haushalt anfallende Menge übersteigen (z. B. Abbruchmaßnahme), diese Mengen nicht mehr der privaten Haushaltsführung zugerechnet werden können. Die Nachweisführung kann dann aber über einen an der Baumaßnahme Beteiligten (z. B. Ingenieurbüro, ausführendes Unternehmen) erfolgen.
3. Wie werden Erzeugernummern vergeben?
Die Erteilung einer Erzeugernummer erfolgt grundsätzlich standortbezogen.Ausnahmen werden nur auf Antrag hin und nur bei vorliegen zwingender Gründe durch die zuständige Behörde erteilt.
4. Wie ist die Erzeugernummer zu beantragen?
Die Erzeugernummer ist rechtzeitig vor Beginn der Bauarbeiten bzw. einer Entsorgung per E-Mail, Fax oder Schreiben zu beantragen. Verwenden Sie hierzu bitte das Formblatt „Antrag auf Erteilung einer Abfallerzeuger- nummer im Rahmen von Bautätigkeiten" bzw. das Formblatt „Antrag auf Erteilung einer Abfallerzeugernummer im Rahmen eines Betriebes".
Merkblatt Seite 2 von 2
© Landratsamt Bautzen 05/2020
5. Welche Unterlagen sind dem Antrag beizufügen?
Die Erzeugernummer ist rechtzeitig vor Beginn der Bauarbeiten bzw. einer Entsorgung per E-Mail, Fax oder Schreiben zu beantragen. Verwenden Sie hierzu bitte das Formblatt „Antrag auf Erteilung einer Abfallerzeuger- nummer im Rahmen von Bautätigkeiten" bzw. das Formblatt „Antrag auf Erteilung einer Abfallerzeugernummer im Rahmen eines Betriebes".
6. Muss die Erzeugernummer im elektronischen Anzeige- u. Nachweisverfahren
    (eANV) an der Zentralen Koordinierungsstelle (ZKS) registriert werden?
Bei einer Einzelentsorgung muss die Erzeugernummer vor Beginn der Entsorgung zur Nutzung am eANV bei der ZKS registriert werden. Bei Sammelentsorgung ist die Registrierung für das eANV nicht erforderlich, aber empfehlenswert.