Durch die Antragstellung erfolgt die Beantragung zur Übernahme des Elternbeitrages in Kindertageseinrichtungen/Tagespflege gemäß § 90 Abs. 2 SGB VIII.
Unser Antragsassistent führt Sie durch alle notwendigen Schritte und gibt Ihnen entsprechende Ausfüllhilfe.

Hinweise:

1. Unterzeichnung
Sie benötigen einen Drucker, da das Antragsformular von Ihnen gedruckt, persönlich unterzeichnet und in Papierform an unsere Behörde versendet oder persönlich abgegeben werden muss. Die Abgabe kann auch in einem unserer Bürgerbüros erfolgen.

2. Upload von Pflichtanlagen
Sie haben die Möglichkeit die notwendigen Pflichtanlagen direkt hochzuladen. Sollte Ihnen der Upload nicht möglich sein, reiches Sie die Nachweise bitte in Kopie (Papier) ein.
Es können jedoch nur PDF-Dokumente akzeptiert werden. Gegebenenfalls benötigen Sie hierzu einen Scanner.

3. Datenübertragung
Die Übertragung Ihrer Daten erfolgt verschlüsselt und über eine sichere Verbindung, so dass Ihre persönlichen Daten vor dem Zugriff Unbefugter geschützt sind.

4. Pflichtfelder
Alle Felder, welche mit einem Sternchen  * gekennzeichnet sind, müssen für eine vollständige Antragstellung ausgefüllt sein. Andernfalls kann eine Bearbeitung Ihres Antrages nicht erfolgen.







Noch nicht vollständig ausgefüllte Seiten, können mit einem Klick auf "Zwischenspeichern" auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Durch Doppelklick auf die gespeicherte Datei öffnet sich das ausgefüllte Formular wieder. Beachten Sie bitte, dass hochgeladene Dateien
aus sicherheitstechnischen Gründen nicht zwischengespeichert werden können.








Antrag auf Übernahme des Elternbeitrages
Gebührennachweis der Einrichtung (Krippe, Kindergarten, Hort)
Neben dem Antrag ist ein Gebührennachweis der Einrichtung (Krippe/Kindergarten/Hort) einzureichen.

Bitte drucken Sie diesen aus und lassen ihn von Ihrer Einrichtung entsprechend ausfüllen und unterzeichnen. Nach diesem Schritt können Sie diesen einscannen und als PDF hochladen.
























>>> Druck:
(Kann auch zu einem späteren Zeitpunkt
nochmal gedruckt werden)
   *  =   Pflichtfeld
2. Persönliche Angaben der Antragstellerin / des Antragstellers *
Name: *
Vorname: *
Geburtsdatum: *
Tätigkeit: *
Staatsangehörigkeit: *
Familienstand: *
Straße, Nr.: *
PLZ, Ort: *
Telefon:
E-Mail:
1. Antragsart *
3. Für folgende(s) Kind(er) wird die Übernahme des Elternbeitrages beantragt
Name: *
Geburtsdatum: *
Geschlecht: *
Name der Einrichtung: *
Anschrift der Einrichtung: *
Träger der Einrichtung: *
Geburtsort: *
Einschulung vorgesehen ab: *
Vorname: *
Kind 1 *
Kind 2
Kind 3
Angabe zur Mutter des Kindes
Sorgerecht?
Sorgerecht?
Sorgerecht?
Name: *
Vorname: *
Adresse: *
(wenn abweichend vom Antragsteller)
Angabe zum Vater des Kindes
Sorgerecht?
Sorgerecht?
Sorgerecht?
Name: *
Vorname: *
Adresse: *
(wenn abweichend vom Antragsteller)
Angaben zu Kind(ern)
   *  =   Pflichtfeld
Wechselmodell
Lebt das Kind im Wechselmodell? *
Werden Kinderbetreuungskosten vom anderen Elternteil gezahlt? *
monatlich
monatlich
monatlich
Geburtsdatum: *
Geburtsdatum: *
4. Kinderbetreuungskosten durch Dritte (z.B. Jobcenter, Agentur für Arbeit, Rententräger)
Wurden Kinderbetreuungskosten bei einer anderen Behörde beantragt bzw. nehmen Sie an einer Maßnahme/Weiterbildung teil? *
bis
   *  =   Pflichtfeld
Falls ja, bitte kreuzen Sie nachfolgend entsprechende Angabe an: *
(Name der Behörde)
5. Gibt es weitere Personen im Haushalt der Eltern/ des Elternteils? *
   *  =   Pflichtfeld
Name: *
Vorname: *
Geburtsdatum: *
Einkommen der weiteren Person in ¤ *
weitere Person?
(z.B. Kindergeld, Unterhalt, Arbeitsentgelt)
Antragsteller ist
"Sonstiger Einkommensempfänger"


   *  =   Pflichtfeld
Antragsteller/in
Pflicht-
anlagen:
im HH lebender anderer Elternteil
Bitte die monatlichen Einnahmen in ¤ angeben.
Arbeitslosengeld II (SGB II) (Hartz IV) in ¤:
Leistungen nach SGB XII (Grundsicherung, Sozialhilfe) in ¤:
Kinderzuschlag (für alle im Haushalt lebenden Kinder) in ¤:
Wohngeld/Lastenzuschuss in ¤:
Leistungen nach AsylbLG in ¤:
Erhalten Sie einen Arbeitgeberzuschuss zum Elternbeitrag?
Nehmen Sie aktuell oder in naher Zukunft an einer Maßnahme,
Ausbildung o. Weiterbildung teil, welche ein Dritter finanziert ?
*
*
Angabe der Höhe des Arbeitgeberzuschusses:
*
Angabe der Höhe des Arbeitgeberzuschusses:
*
Gesamteinkommen in ¤:
Antragsteller/in
Pflicht-
anlagen:
im HH lebender anderer Elternteil
Bitte die monatlichen Einnahmen in ¤ angeben.
Nettoeinkommen in ¤ (Gehalt/Lohn/Dienstbezüge):
Einkommen aus selbstständiger Arbeit in ¤:
Arbeitslosengeld I (SGB III) in ¤:
Leistungen nach BAföG/BAB in ¤:
gesetzliche Rentenansprüche in ¤:
Kindergeld (für alle im Haushalt lebenden Kinder) in ¤:
Unterhalt o. Unterhaltsvorschuss in ¤:
(für alle im HH lebenden Kinder)
Elterngeld/Landeserziehungsgeld in ¤:
Krankengeld/Mutterschaftsgeld in ¤:
Einnahmen aus Vermietung/Verpachtung in ¤:
Erhalten Sie einen Arbeitgeberzuschuss zum Elternbeitrag?
*
Angabe der Höhe des Arbeitgeberzuschusses:
*
Angabe der Höhe des Arbeitgeberzuschusses:
*
Gesamteinkommen in ¤:
6. Angaben über die wirtschaftlichen Verhältnisse der Minderjährigen und der Eltern *
BITTE AUSWÄHLEN:
Antragsteller ist Empänger von:

* Arbeitslosengeld II,
* Leistungen nach SGB XII (Grundsicherung, Sozialhilfe)
* Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
* Wohngeld
* Kinderzuschlag




   *  =   Pflichtfeld
7. Ausgaben *
Antragsteller/in
Pflicht-
anlagen:
im HH lebender anderer Elternteil
Bitte die monatlichen Ausgaben in ¤ angeben.
Versicherungen
Hausratversicherung
Haftpflichtversicherung:
Unfallversicherung:
Riesterrente:
Berufsunfähigkeitsversicherung:
nur bei Selbstständigkeit:
freiwillige Krankenversicherung/Pflege- u. Rentenversicherung:
Beiträge für Berufsverbände/Gewerkschaften:
Fahrtkosten für Arbeitsweg
Privat-PKW (einfache Entfernung - max. 40 km)
km    =
km    =
öffentliche Verkehrsmittel:
Angabe Arbeitsort (Adresse):
Besondere Belastungen
Unterhaltszahlungen an andere Personen:
Ausgaben für doppelte Haushaltsführung:
Summe in ¤:
8. Kosten der Unterkunft *
Pflicht-
anlagen:
Grundmiete in ¤:
kalte Betriebskosten in ¤:
warme Betriebskosten in ¤:
Wohneigentum:
Mietwohnung:
Zinsbelastung in ¤:
Nebenkosten in ¤:
   *  =   Pflichtfeld
Pflichtige Antragsanlagen zum Antrag auf Übernahme des Elternbeitrages
Die notwendigen Pflichtanlagen können Sie hier auch sofort als PDF hochladen .  

Diese Unterlagen müssen als PDF-Datei vorliegen. Unter anderem können Sie dies erreichen, indem Sie die Unterlagen einscannen. Bitte beachten Sie, dass auch bei eingescannten Unterlagen die geforderten Unterschriften vorhanden sind.

Selbstverständlich können Sie die Unterlagen auch per Post einreichen oder in den Bürgerbüros des Landkreises persönlich abgeben.











Beschreibung der Anlage:
Upload?
Hochladen der Anlage (im PDF-Format)
noch nicht gedruckt und ausgefüllt? => =>
Im Folgenden sind alle notwendigen Pflichtanlagen aufgrund Ihrer Antragsangaben aufgelistet, die für einen vollständigen Antrag auf Übernahme des Elternbeitrages mitzusenden sind.

Weitere Dateien hochladen?
Weitere Datei:
Weitere Datei:
Weitere Datei:
Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) und Art. 7 DSGVO *
1. Ich erkläre mein Einverständnis, dass der Elternbeitrag monatlich an den Träger der Einrichtung überwiesen wird und meine im Rahmen der Abrechnung erforderlichen, personenbezogenen Daten an den Träger bzw. die Kindertagseinrichtung übermittelt werden.


2. Ich erkläre mich damit einverstanden, dass für die Bearbeitung meines Antrags auf Übernahme der Elternbeiträge bei Bedarf Auskünfte und Unterlagen von folgenden Stellen/Personen eingeholt werden: (bitte Entsprechendes ankreuzen)




Hinweis:

Die Einwilligung können Sie jederzeit schriftlich und ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
Datum:
Unterschrift Antragsteller/in bzw. gesetzlicher Vertreter / Bevollmächtigter:
erfolgt nach Druck des Antrages
Ich bestätige, dass die vorstehenden Angaben und eingereichten Unterlagen wahr und vollständig sind. Mir ist bekannt, dass wissentlich falsche Angaben oder das vorsätzliche Verschweigen von rechtserheblichen Tatsachen im Sinne des § 263 StGB strafbar sind und verfolgt werden können.

Mir ist außerdem bekannt, dass bei fehlender Mitwirkung der Leistungsträger die Leistung bis zur Nachholung der Mitwirkung ganz oder teilweise versagen kann (§ 66 SGB I).

Weiterhin bin ich darüber informiert, dass ich das Kostenrisiko trage, bis eine Kostenzusage vom Jugend- und Bildungsamt, Referat wirtschaftliche Jugendhilfe, vorliegt.

Ich verpflichte mich, ohne Aufforderung des Jugend- und Bildungsamtes jegliche Veränderung meiner wirtschaftlichen und familiären Verhältnisse sowie die Änderung des Elternbeitrages für die Tageseinrichtung unverzüglich schriftlich mitzuteilen.

Zu Unrecht gewährte Leistungen sind zurückzuzahlen.


Datum:
Hinweis: Die Kostenübernahme erfolgt grundsätzlich ab dem Monat der Antragstellung. Sollten Sie bereits im Vorfeld Elternbeiträge an den Träger der Einrichtung gezahlt haben, so setzen Sie sich bitte nach Bewilligung Ihres Antrages für eine eventuelle Rückerstattung mit diesem in Verbindung.

Bitte beachten Sie: Es können nur vollständig ausgefüllte Anträge bearbeitet werden. Alle erforderlichen Unterlagen sind hochzuladen oder in Kopie beizufügen.

Die Anlage zum Antrag ist von der Kindertagesstätte auszufüllen und als Bestandteil des Antrages in jeden Falle upzuloaden oder in Papier mit einzureichen.
Durch Klick auf " Senden und Drucken " werden Ihre Daten sicher und verschlüsselt an den Empfänger übertragen. Änderungen sind nicht mehr möglich.

Je nach Zahl und Größe der Anlagen kann diese Übertragung bis zu mehreren Minuten dauern. Bitte lassen Sie dieses Fenster solange offen!

Abschließend ist es notwendig, das Formular auszudrucken, zu unterzeichnen und es an das

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Postfach 10 02 53/54
01782 Pirna

zu senden oder es in einem der Bürgerbüros persönlich abzugeben.

Ohne unterzeichnetes Formular kann Ihr Vorgang nicht bearbeitet werden!
Unterschrift Antragsteller/in bzw. gesetzlicher Vertreter / Bevollmächtigter:
erfolgt nach Druck des Antrages