© Landratsamt Bautzen 09/2021
Seite 1 von 1
Zugunsten der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen.
Zum Drucken des Formulars (z. B. für das händische Ausfüllen) nutzen Sie folgende Schaltfläche:
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen
(LUA) Sachsen
Jägerstr. 8/10
01099 Dresden
Landratsamt Bautzen
Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt
Bahnhofstraße 9
02625 Bautzen
Absender
Probenbegleitschein Wildschwein
zur Untersuchung auf KSP, ASP, AK, Brucellose
LUA-Eingangs-Nr.
Eingangsdatum
Antrag auf Aufwandsentschädigung
1. Angaben zum Erleger/Einsender
Name
Vorname
Straße
Haus Nr.
PLZ
Ort
Ortsteil
Telefon
2. Angaben zum Wildschwein
Das Wildschwein wurde am:
tot aufgefunden (Fallwild)
überfahren (Unfallwild)
krank erlegt
Jagdbezirks-Nr.
WUS-Nr.
Geodaten (zwingend erforderlich)
gesund erlegt
E-Mail
PLZ
Ort
Ortsteil
Fund- und Erlegungsort (Pflichtangaben)
TT
MM
JJJJ
männlich
Rechtswert =
Hochwert =
Geschlecht
weiblich
Altersklasse
Art der Probe
Zustand des Tierkörpers
Blut
Organe
Tierkörper
Tupfer (nur KSP/ASP)
frisch tot
leicht verwest
stark verwest
Beschreibung der Umstände unter welchen das Tier erlegt bzw. aufgefunden wurde
(Verhalten/Krankheitserscheinungen/Auffälligkeiten bei Aufbruch)
Entnahme (nur gG)
Pufferzone
gefährdetes Gebiet (gG)
auf Aneignung verzichtet und unschädlich beseitigt (nur gG und Pz)
Röhrchen mit
Röhrchen mit
(EDTA)
roter Kappe
weißer Kappe
(Serum)
Die Proben bzw. den Tierkörper bitte gekühlt (sachgerechte Verpackung beachten) gemeinsam mit dem
seperat verpackten Untersuchungsantrag an die LUA Sachsen oder an das zuständige LÜVA geben.
Die Informationen des Lebensmittel- und Veterinäramtes nach der Datenschutzgrundverordnung habe ich gelesen.
3. Proben-ID Barcode
Unterschrift Einsender/Erleger
Unterschrift LÜVA