Anlage F - Flächenerwerb
für Teilvorhaben der Fördergegenstände A.1, A.2, C.2 und C.3 der RL NE/2014
Teilvorhaben-Nr.:
(pro Teilvorhaben ist die Anlage einmal auszufüllen und eine fortlaufende Nummer
zu vergeben)
Bezug zum Fördergegenstand
A.1
A.2
C.2
  1. Flächenangaben
Für folgende Flächen wird eine Förderung zum Flächenerwerb beantragt:
lfd. Nr.
Gemeinde
Gemarkung/ggf. Flur
Flurstücks-Nr.
Flurstücks-Größe
lt. Grundbuch
in m²
Anteil
Vorhabensfläche
in m²
  2. Ausgaben des Flächenerwerbs
Legen Sie bitte die jeweils notwendigen Nachweise als Anlagen bei.
Ausgaben
lfd.-Nr.:
lfd.-Nr.:
EUR
EUR
Ausgaben für die Vermessung der Fläche gemäß Angebot/Schätzung
lfd.-Nr.:
lfd.-Nr.:
EUR
EUR
Ausgaben für die Grundstücksteilung gemäß Angebot/Schätzung
lfd.-Nr.:
lfd.-Nr.:
EUR
EUR
Ausgaben für die gutachtliche Ermittlung des Verkehrswertes
lfd.-Nr.:
lfd.-Nr.:
EUR
EUR
unmittelbar mit dem Flächenerwerb verbundene Nebenausgaben, insbesondere Notarkosten,
Steuern und Gebühren
lfd.-Nr.:
lfd.-Nr.:
EUR
EUR
Summe aller Aufwendungen für den Flächenerwerb
EUR
*1  Der Verkehrswert muss von einem unabhängigen qualifizierten Sachverständigen, oder einer ordnungsgemäß zugelassenen Stelle (z.B. Gutachterausschuss) bestätigt sein (Gutachten als Anlage beifügen).
Gesamtausgaben des Fördervorhabens
EUR
Anteil der Aufwendungen für den Flächenerwerb
Sofern die Aufwendungen für den Flächenerwerb mehr als 10 Prozent der Gesamtausgaben des Vorhabens ausmachen, begründen Sie bitte, warum es sich aus Ihrer Sicht um einen begründeten Einzelfall handelt:
Bei Bedarf ein gesondertes Blatt als Anlage beifügen!
Ausgaben für den Erwerb des Grundstücks/der Teilfläche*1

%
Seite 1 von 2
Richtlinie Natürliches Erbe (NE/2014)
Alle Felder mit einem * sind unbedingt auszufüllen. Zutreffendes bitte ankreuzen bzw. ausfüllen.
Stand: 12.02.2018
C.3
  3. Einnahmen, Zuwendungen, Spenden

Hinweis: Die Berücksichtigung von Einnahmen unterliegt verschiedenen EU rechtlichen Regelungen. Im Rahmen der Prüfung des Förderantrags wird die Bewilligungsbehörde darüber entscheiden, ob und in welcher Art und Weise, Einnahmen zu berücksichtigen sind.
Zuwendungsgeber
beantragt
erhalten
Betrag in EUR
Art der Zuwendung

Bitte soweit bereits vorhanden entsprechenden Bescheid/Unterlagen im Original beifügen!

  4. Eigentümerzustimmung
Der  Eigentümer stimmt dem Verkauf der Fläche/n zu. (Zustimmungserklärung/en sind als Anlage/n beigefügt.)
Es handelt sich um einen Ausnahmefall, bei dem die Zustimmung des Eigentümers zum Verkauf der Fläche/n erst im Rahmen des Förderprojekts hergestellt werden kann.
Begründung, warum keine vorherige Zustimmung vorgelegt werden kann:
5. Erklärung zu Folgekosten des Erwerbs von Grundstücken
Hiermit versichere ich, dass dem Freistaat Sachsen durch die Förderung des Flächenerwerbs keine Folgekosten entstehen. Die anfallenden Aufwendungen für die Flächenverwaltung, Verkehrssicherung und Unterhaltung werden durch den Antragsteller getragen.
Bei Bedarf ein gesondertes Blatt als Anlage beifügen!
3.1 Werden mit dem Teilvorhaben Einnahmen erwirtschaftet?
3.2 Wurden/werden für das beantragte Teilvorhaben bei anderen Stellen öffentliche Zuwendungen beantragt oder erhalten Sie eine anderweitige Förderung für das Vorhaben?


3.3 Haben Sie zweckgebundene Spenden für das beantragte Teilvorhaben erhalten bzw. sind solche Spenden zugesichert / in Aussicht gestellt?


Betrag:
Spendengeber:
EUR
Datum:*
Unterschrift:*
(bei juristischen Personen mit Stempel)
Ort:
Seite 2 von 2
Richtlinie Natürliches Erbe (NE/2014)
Alle Felder mit einem * sind unbedingt auszufüllen. Zutreffendes bitte ankreuzen bzw. ausfüllen.
Stand: 12.02.2018
Mir ist bekannt, dass ich verpflichtet bin, unverzüglich alle Änderungen subventionserheblicher Tatsachen mitzuteilen.