Seite 1 von 2
Stand: April 2018
smul_lfulg_EUSchulpr
EU-Schulprogramm Sachsen
Bewerbung zur Teilnahme
am EU-Schulprogramm
Schuljahr 2018/2019

  1. Allgemeine Angaben

Name der Einrichtung*

Zutreffendes bitte ankreuzen bzw. ausfüllen! Alle Felder mit einem * sind unbedingt auszufüllen.
Dienststellenschlüssel

Einrichtungstyp*

PLZ*

Ort*

Straße*

Hausnr.*

E-Mail-Adresse*

Telefonnummer*

Ansprechpartner/in*

Voraussichtliche Kinderzahl zum Stichtag 1. August 2018*

  2. Produkte

Folgende Produkte möchten wir im Rahmen des EU- Schulprogrammes beziehen:

Die Beantragung ist nur Online möglich!
Briefe, Faxe, E-Mails werden nicht berücksichtigt.
Eingesendet am:

  3. Begleitende pädagogische Maßnahmen

Um die Wirksamkeit des EU-Schulprogrammes zu erhöhen, ist das Programm in den Einrichtungen durch pädagogische Maßnahmen zu begleiten. Die Durchführung dieser Maßnahmen liegt in Verantwortung der teilnehmenden Einrichtungen.

Wir verpflichten uns, im Schuljahr 2018/2019 begleitende pädagogische Maßnahmen durchzuführen.*
SP-Nummer
Seite 2 von 2

  4. Verpflichtungen

Alle teilnehmenden Einrichtungen werden ab Mitte Mai 2018 auf der Internetseite des
EU-Schulprogrammes Sachsen ( ww.wschulobst-milch.sachsen.de ) veröffentlicht. Eine gesonderte Benachrichtigung der Einrichtungen erfolgt nicht .






















 1.


 2.




 3.

 4.

 5.


 6.



 7.


 8.


 9.

10.

11.








Die im Rahmen des EU-Schulprogrammes gelieferten Produkte müssen kostenfrei an die Kinder
abgegeben werden.

Die gelieferten Produkte dürfen nur an Kinder der Einrichtung verteilt werden. Eine Abgabe der Produkte zusammen mit der Mittagsmahlzeit z. B. als Nachtisch, die Verwendung der Produkte für die Zubereitung von Mahlzeiten wie z. B. Grießbrei oder das Vermischen von Trinkmilch mit gezuckerten Produkten wie z.B. Kakao ist nicht zulässig.

Die Produkte dürfen nur von einem in Sachsen zugelassenen Lieferanten bezogen werden.

Die Lieferscheine jeder Einzellieferung sind in der Einrichtung 5 Jahre aufzubewahren.

Der monatliche Liefernachweis muss kontrolliert, quittiert (Stempel, Unterschrift) und innerhalb
einer Woche an den Lieferanten zurückgegeben werden.

Das offizielle Poster zum EU-Schulprogramm Sachsen ist deutlich sichtbar und dauerhaft am
Haupteingang der Einrichtung anzubringen u./o. die Einrichtung informiert auf ihrer Internetseite
über die Teilnahme am EU-Schulprogramm.

Kontrollen im Zusammenhang mit dem EU-Schulprogramm müssen geduldet und auf Verlangen
die erforderlichen Belege und Aufzeichnungen vorgelegt werden.

Die teilnehmenden Einrichtungen erklären sich bereit, an Befragungen im Rahmen einer
Evaluierung des EU-Schulprogrammes teilzunehmen und diese zu unterstützen.

Die hygienischen Anforderungen an den Umgang mit den Produkten müssen erfüllt werden.

Die Einrichtungen sind verpflichtet, die Eltern über das Programm zu informieren.

Die teilnehmenden Einrichtungen stimmen einer Veröffentlichung ihrer Kontaktdaten auf der Internetseite www.schulobst-milch.sachsen.de zu.



smul_lfulg_EUSchulpr
Stand: April 2018